In „Die Sims 4“ gibt es die Erweiterung „Hunde & Katzen“ Haustiere für die Sims-Fans. Ohne die Erweiterung können deine Sims bestimmte Fähigkeiten sammeln, die eine Art Haustier ausmachen. Wir zeigen dir, was du zu den Haustieren in „Die Sims 4“ wissen musst.

So müssen Sie ein Haustier einer anderen Art in „Die Sims 4“ zu sammeln

Wenn du die Haustier-Erweiterung für „Die Sims 4“ nicht hast, kannst du das Haustier nur durch eine Sammlung kaufen. Wir zeigen dir, was du sammeln kannst:
Frösche: Sie befinden sich unter Baumstämmen, in Brunnen oder in Teichen. Aliens: Aliens, wie zum Beispiel die lebhafte blaue Schnecke, findest du bei Ausflügen ins All oder bei Weltraumabenteuern. Fische: Fische finden Sie beim Angeln in Gewässern. Wenn Sie ein Aquarium kaufen, können Sie dem Fisch einen Namen geben und ihn dann ins Wasser setzen. Insekten: Im „Outdoor“ können Sie lebende Insekten in Granite Falls sammeln.

Tiere in „Die Sims 4“ sind keine gewöhnlichen Haustiere

Die Tiere, die man in „Die Sims 4“ ohne die Erweiterung „Hunde & Katzen“ sammelt, sind keine gewöhnlichen Pets und können – im Gegensatz zum Erweiterungspack – auch eine Menge ausmachen. Das Folgende solltest du daher bei einem solchen Haustier beachten:
Die Tiere können in der Regel nur beobachtet werden. Sie vergrößern aber die Umgebung deines Sims. Aus diesem Grund stellen die Tiere im Basisspiel „Die Sims 4“ eine Art Dekoration für dein Haus dar. Du kannst die Tiere in deinem Inventar platzieren und sie mit dir nehmen oder im Haus zur Schau stellen. Tiere können zum Beispiel die Fische im Aquarium oder an der Wand halten. Du kannst den Fischen einen Namen geben und sie jederzeit umbenennen.

Mit der Erweiterung von „Die Sims 4 – Hunde und Katzen“ kannst du deine Tiere paaren. Wie du Nachwuchs bekommst, erfährst du in diesem Praxistipp.

So paaren sich deine Tiere in „Die Sims 4“

Damit sich deine Tiere in „Die Sims 4“ paaren können, brauchst du die Erweiterung „Hund und Katzen“. Verstehen sich zwei Tiere gut, können sie sich paaren. Leben deine Hunde oder Katzen in einem Haushalt, und wie du selbst, stehen die Chancen auf Nachwuchs gut. Also fangen Sie an, die Tiere zu paaren:

Sobald sich Ihre Tiere besser verstehen, erscheint, wenn Sie auf Ihren Hund oder Ihre Katze klicken, der Punkt „Paarung fördern …“ Klicken Sie diesen an und wählen Sie das gewünschte Tier aus. Aufsteigende Herzen sind ein gutes Zeichen dafür, dass die Paarung gelingt. Warten Sie etwa einen Tag, um zu erfahren, ob die Paarung erfolgreich ist. Sollte dies der Fall sein, benachrichtigt das Spiel über den kommenden Nachwuchs. Nun heißt es weiter warten. Nach kurzer Zeit setzen die Wehen bei der Hündin oder Katze ein, was ihnen am Rand des Bildschirms mitgeteilt wird. Ein paar Stunden später ist es dann schon soweit und die Tierbabys kommen zur Welt. Geben Sie den Namen des Tieres ein und bestätigen Sie ihn. Dann ist Ihr Haushalt in Ordnung, um ein Mitglied von greater zu werden.